Wie funktioniert Beta Alanin?

Bei Beta Alanin handelt es sich um eine nicht essenzielle Aminosäure. Verwechselt werden darf sie nicht mit normalem Alanin. Beta Alanin kommt in natürlicher Form in Dipeptiden vor. Diese liegen in proteinreichen Nahrungsmitteln, wie beispielsweise Rind-, Hühnchen- oder Schweinefleisch vor. Die Mange an diesen genannten Lebensmitteln, die ein Mensch täglich verzehren kann, ist natürlich begrenzt.
Selbstverständlich lässt sich Beta-Alanin daher auch über verschiedene Nahrungsergänzungsmittel zuführen.

Beta-Alanin kann sich im Körper mit der Aminosäure Histidin verbinden. Aus diesen beiden Aminosäuren wiederum ist die Bildung von Carnosin möglich. Hauptaufgabe von Carnosin ist es, Wasserstoff Ionen zu puffern. Durch diese wird verhindert, dass der pH-Wert in den Muskeln reduziert wird, was zu einer Übersäuerung des Muskels führen würde. Letztlich hat Beta Alanin also einen positiven Einfluss auf den pH-Wert in der Muskulatur und gewährleistet, dass die Muskulatur kraftvoll angespannt werden kann.

Beta-Alanin und Muskelaufbau

Problematisch ist, dass der Körper nur auf eine begrenzte Menge an natürlich gespeichertem Carnosin in der Muskulatur zurückgreifen kann. Durch zusätzliches Beta-Alanin und somit Carnosin kann diese Menge vergrößert werden, was letztlich zu einem effizienteren Muskeltraining führt.

Durch die zusätzliche Einnahme von Beta Alanin ist es möglich, beim Muskeltraining mehr Wiederholungen zu schaffen und die jeweiligen Übungen mit mehr Kraft durchzuführen. Durch das Plus an Carnosin in den Muskeln stellt dies kein Problem dar. Durch Beta-Alanin wird verhindert, dass der pH-Wert in der Muskulatur rapide absinkt. Insbesondere bei einem harten Work-out wird der natürliche Carnosin-Wert im Körper geradezu überwältigt, was dazu führt, dass Ausdauer und Energie stark absinken und die Stärke sowie die Trainingseffizienz leiden. Carnosin ist sozusagen der Schlüssel zur Leistungserhaltung Ihrer Muskulatur. {adselite}Es sorgt dafür, dass die Muskulatur stets in einem optimalen pH-Wert bleibt, was Ihnen ein längeres und härteres Training erlaubt.

Was sagen Studien zu Beta-Alanin?

Eine Erhöhung der Carnosin-Werte durch die zusätzliche Aufnahme von Beta Alanin ist jedoch nicht nur in der Theorie möglich, denn in zahlreichen Studien konnte bewiesen werden, dass Muskelmasse, Stärke und Kraftausdauer gesteigert werden konnten. Wie eine aktuelle Studie zeigen konnte, lässt sich durch Beta Alanin sogar die anaerobe Ausdauer erhöhen und zugleich der Körperfettanteil senken.
In diesen Studien wurde den Probanden zu Beginn der Studie und zu verschiedenen Zeitpunkten nach erstmaliger Einnahme von Beta-Alanin kleinste Mengen Muskelgewebe entnommen. Hierdurch konnte bestätigt werden, dass die Konzentration von Carnosin im Körper durch eine zusätzliche Aufnahme von Beta Alanin zwischen 42 und 80 Prozent erhöht werden konnte, abhängig von der jeweils verabreichten Dosis.

Letztlich ergeben sich durch die zusätzliche Einnahme von Beta Alanin verschiedene Vorteile, die sich durch wissenschaftliche Studien bestätigen lassen:
  • Steigerung der Leistung und Muskelkraft
  • Steigerung der Muskelmasse
  • Verzögerung der Muskelermüdung
  • Steigerung der aeroben und anaeroben Ausdauer
  • Ermöglichung eines längeren und härteren Trainings