Glykämischer Index – was versteht man darunter?

Wie bereits gezeigt wurde, lässt ein Ansteigen des Blutzuckerspiegels die Insulinproduktion in die Höhe schnellen, was wiederum zu einer Verlangsamung des Fettstoffwechsels führt.

Der Glykämische Index gibt mathematisch das Verhältnis des Blutzuckeranstiegs aufgrund von verschiedenen Nahrungsmitteln zum Blutzuckeranstieg aufgrund von Traubenzucker, der hierbei als Rechengrundlage dient, an.

Das hilft, Nahrungsmittel in verschiedene Gruppen zu klassifizieren, in solche, die einen niedrigen und solche, die einen hohen glykämischen Index haben. Die Kurzform für den glykämischen Index ist auch besser bekannt als Glyx.